Skip to main content

+43 2243 280 76 | office@sekuranza.at | Mo-Fr 8:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung | Kontakt

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Absicherung Ihrer wertvollsten Ressource

Wenn man in seinem Berufsleben vor Pensionsantritt durch physische oder psychische Beeinträchtigungen (Krankheit, Unfall, etc.) für längere Zeit Berufsunfähig wird, kommt man in der Regel zwangsläufig in eine finanzielle Bedrängnis. Die Höhe der gesetzlichen Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension richtet sich nach der Kontoerstgutschrift, späteren Teilgutschriften und dem Alter, ist aber jedenfalls deutlich niedriger als das Aktiveinkommen zuletzt.

Vor allem für Personen, die nach dem 1.1.1964 geboren wurden, gibt es überhaupt keine befristete Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension mehr. Für diese Personen wird Rehabilitations- oder Umschulungsgeld gewährt um sie wieder in den Arbeitsprozess zu bringen.

Die Voraussetzung für eine gesetzliche Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension ist, dass die Wartezeit (Mindestversicherungszeiten) erfüllt sind. Diese ist Altersabhängig,, z.b. vor dem 50. Lebensjahr benötigt man 60 Versicherungsmonate innerhalb der letzten 120 Kalendermonate.

Vor dem 27. Lebensjahr müssen mind. 6 Versicherungsmonate erworben werden, um überhaupt die Voraussetzungen für eine gesetzliche Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension zu erfüllen.

Mit einer privaten Berufsunfähigkeitspension vereinbart man eine monatliche Rente, die dann über den vereinbarten Zeitraum ausbezahlt wird. Voraussetzung ist, dass man seine Berufsfähigkeit zu mindestens 50%  über einen Zeitraum von mind. 6 Monaten eingebüßt hat.

Laut statistischem Handbuch der österr. Sozialversicherungen sind mit Stand Dezember 2021 die psychiatrischen Krankheiten mit 44,3% häufigster Grund für Invalidität bzw. Berufsunfähigkeit. Zweithäufigster Grund mit 16,6%  sind Krankheiten des Muskel-Skelett Systems und des Bindegewebes. D.h., dass nicht mehr die „klassischen“ Unfälle die Hauptursache für Berufsunfähigkeit sind. Das wird wahrscheinlich seinen Grund in der immer stressigeren Berufswelt verbunden mit der Schnelllebigkeit, auch im Privatleben haben.

Mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung sichert man seinen erlernten, bzw. zuletzt ausgeübten Beruf ab. Man hat somit die Sicherheit zu wissen, welche konkrete Rentenhöhe man über welchen Zeitraum im Falle einer längerfristigen Berufsunfähigkeit erhält- egal ob diese durch eine Krankheit oder Unfall verursacht wurde.

In 3 Schritten zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Wir unterstützen Sie bei der Erhebung Ihres Versicherungsbedarfs. Dieser orientiert sich an Ihrer aktuellen Wohn- und Familiensituation.

Wir entwickeln für Sie das optimale Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis auf Basis Ihrer Daten.

Sie bleiben über die gesamte Laufzeit betreut, falls es zu Änderungen Ihrer Familien- und/oder Wohnsituation kommt.


Portrait Christian Hassler

Christian Hassler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kundenstimmen

  • "Ich bin seit ca. 20 Jahren zufriedener Kunde von Herrn Hassler. Vor allem bei Haus- und Rechtsschutzversicherung sowie bei Kapitalanlage. "

    Brunold Loidl
  • "Das gesamte Team ist immer für mich da, es gibt kein Problem, das sie nicht lösen können. Egal mit welchem Anliegen ich komme, es wird alles sofort und verlässlich erledigt. Super freundlich und hilfsbereit und nur zu empfehlen" :)"

    Angela Lindtner
  • "Bin sehr zufrieden mit der sehr schnellen und professionellen Abwicklung meiner Belange. Ich kann das Sekuranza Team nur weiter empfehlen."

    Dagmar Körmer
  • "Ich möchte Herrn Hassler für die rasche und kompetente Bearbeitung schon über viele Jahre sehr herzlich danken. Sekuranza kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen."

    Dipl.Ing. Alfred Rath
  • "Das Team von Herrn Lenz beratet mich schon die Hälfte meines Lebens und dies großartig. Sie beraten mich in allen Lebenslagen, kümmern sich um jede Kleinigkeit und lösen jegliche Probleme in Schadensfällen. Genau das erwarte ich mir von einem Versicherungspartner. Herzlichen Dank!"

    Markus Bacher
  • "Fühle mich bei Ihnen gut beraten und vor allem gut aufgehoben! Ich werde sie in jedem Fall weiterempfehlen und vermutlich auch noch mit weiteren Anliegen meinerseits aufsuchen."

    Lukas Bauer
  • "Hervorragende Betreuung - ich bin seit viele Jahren zufriedener Kunde des Hauses und empfehle Herrn Hassler und das Sekuranza Team auch gerne weiter, hier ist man gut aufgehoben - sowohl fachlich kompetent als auch auf persönlicher Ebene."

    Christof Kier

    Wir beantworten Ihre Fragen

    • Wieviel kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

      Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine sehr individuelle Versicherung – sie sichert die eigene Person und die eigene Berufsfähigkeit ab. Deshalb gibt es zahlreiche Parameter, die für die Prämienberechnung ausschlaggebend sind; z.b, Alter, Beruf, Ausbildung, Mitarbeiterverantwortung, Rentenhöhe, Laufzeit etc..

    • Wann leistet eine private Berufsunfähigkeitsversicherung

      Die Leistungsvoraussetzung ist eine um mindestens 50% geminderte Berufsfähigkeit für einen Zeitraum von mind. 6 Monaten.

    • Wer stellt diese Berufsunfähigkeit fest?

      Das sind in der Regel die behandelnden Ärzte; in weiterer Folge wird der Fall gemeinsam mit der Leistungsabteilung der Versicherung evaluiert.

    • Richtet sich die private Berufsunfähigkeitsversicherung nach der Gesetzlichen?

      Nein, bei der gesetzlichen Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension gibt es z.b bei Personen, die nach dem 1.1.1964 geboren wurden, überhaupt keine zeitlich befristete  Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitspension. Bei der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wohl.  

    • Leistet die private Berufsunfähigkeitsversicherung auch wenn ich wieder einen anderen Beruf bekomme?

      Ja, es sei denn, der neue Beruf ist sowohl vom Einkommen als auch von der sozialen Stellung adäquat mit dem bisher ausgeübten Beruf. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, erhält man zusätzlich zu seinem Berufseinkommen auch die private Berufsunfähigkeitsrente.